RegieDavid Sieveking
DarstellerDavid Sieveking, Gretel Sieveking, Malte Sieveking
GenreDokumentarfilm
FSKoA
LandDeutschland
Jahr2012
Verleihfarbfilm verleih
Webseitehttp://vergissmeinnicht-film.de/
Kinostart31.01.2013
DVD/BRD-Start
VoD-Start
Länge88 min
Audio5.1 Digital
Untertitel
Bildformat1:1,85, Farbe
Framerate24
2D/3D2D
„Aus der Tragödie meiner dementen Mutter ist kein Krankheits-, sondern ein Liebesfilm entstanden, der mit melancholischer Heiterkeit erfüllt ist.“ David Sieveking David zieht wieder zu Hause ein und übernimmt für einige Wochen die Pflege seiner demenzerkrankten Mutter Gretel, um seinen Vater Malte zu entlasten, der sich seit seiner Pension vor fünf Jahren um seine Frau kümmert. Während Malte in der Schweiz neue Kraft tankt, versucht sich David als Pfleger seiner Mutter. Mit dem Einverständnis der Familie dokumentiert er seine Zeit mit Gretel: David ist plötzlich Sohn, Betreuer und Dokumentarfilmer in einer Person. Seine Gegenwart und die Anwesenheit des Filmteams wirken erfrischend auf die Mutter, die endlich wieder Eigeninitiative entwickelt und neue Lebensfreude zeigt. Trotz ihrer zeitlich wie örtlichen Orientierungslosigkeit bleibt Gretel heiter und gelassen: Sie hält sich für eine junge Frau und David für ihren Mann Malte. David gelingt es, mit seiner verwirrten Mutter wunderbar lichte Momente zu erleben. Sie verliert ihr Gedächtnis, ihren Sinn fürs Sprechen, aber sie gewinnt etwas anderes: eine entwaffnende Ehrlichkeit und Unschuld, gepaart mit überraschendem Wortwitz und weiser Poesie. Ein Ausflug zu Gretels Schwester wird zur emotionalen Reise in die Familiengeschichte. Nach und nach lernt David das Leben seiner Mutter besser kennen und entdeckt ihre rebellisch-politische Vergangenheit. Wie ein Puzzle setzt er das beeindruckende Leben einer Frau zusammen, die Sprachwissenschaftlerin, Frauenrechtlerin, Revolutionärin, Lehrerin, Ehefrau und Mutter war. Als David zusammen mit Gretel in die Schweiz fährt, um Malte aus seinen Ferien abzuholen, recherchiert er auch dort weiter. Er erfährt, dass Gretel, während seine Eltern in den 70er Jahren hier lebten, vom Schweizer Staatsschutz überwacht wurde, da sie sich in einer marxistischen Gruppierung engagierte. David begegnet alten Genossen und Weggefährten, erfährt ungeahnte Geschichten aus dem Liebesleben seiner Eltern, von den Krisen ihrer „offenen Ehe“. Nun, am Ende ihrer mehr als 40-jährigen Beziehung, die sich durch liebevolle Distanz und gegenseitigen Respekt der Freiheit des anderen auszeichnete, kommen sich Gretel und Malte so nah wie noch nie. Ohne den Ballast ihrer Erinnerungen, Vorstellungen und Konzepte bringt Gretel eine neue Intimität und Zärtlichkeit in ihre Beziehung, die Malte zu schätzen lernt. Zu seinem Hochzeitstag fährt das Paar nach Hamburg, wo ihre Liebe begann. Es wird ihre letzte gemeinsame Reise. Aus Gretels Krankheit entsteht ein Neuanfang, und aus Davids biografischem Filmprojekt wird eine Liebeserklärung an das Leben und die Familie – eine Reise in die Vergangenheit seiner Eltern, dem Schlüssel seiner eigenen Geschichte.
DCP-Trailer
Beschreibung Dimensionen Framerate Kanäle Länge FSK Typ Größe
Trailer DCP 1998 × 1080 24 5.1 2m 03s DCP 2.29 GB download
Web-Trailer
Beschreibung Dimensionen Framerate Kanäle Länge FSK Typ Größe
Trailer HD Web 1920 × 1080 25 Stereo 1m 57s MOV 410 MB download
DCP-Trailer
Beschreibung Dimensionen Framerate Kanäle Länge FSK Typ Größe
Trailer DCP 1998 × 1080 24 5.1 2m 03s DCP 2.29 GB download
Web-Trailer
Beschreibung Dimensionen Framerate Kanäle Länge FSK Typ Größe
Trailer HD Web 1920 × 1080 25 Stereo 1m 57s MOV 410 MB download
A1 - Bilder
Beschreibung Typ Größe Alle downloaden
Bild 1 TIF 126 MB download
Bild 2 TIF 126 MB download
Bild 3 TIF 108 MB download
Bild 4 TIF 126 MB download
Bild 5 TIF 126 MB download
Bild 6 TIF 27.2 MB download
Bild 7 TIF 41.4 MB download
Bild 8 TIF 285 MB download
Bild 8 TIF 74.3 MB download
Bildunterschriften DOC 26.6 KB download
David Sieveking JPG 3.11 MB download
A2 - EPK
Beschreibung Dimensionen Framerate Kanäle Länge FSK Typ Größe Alle downloaden
01 David besucht seine Mutter 1920 × 1080 24 Stereo 1m 11s MOV 243 MB download
02 Gretels Zustand hat sich verschlechtert 1920 × 1080 24 Stereo 59s MOV 203 MB download
03 Ein Blick in die Vergangenheit 1920 × 1080 24 Stereo 2m 08s MOV 438 MB download
04 David kuemmert sich allein um seine Mutter 1920 × 1080 24 Stereo 1m 48s MOV 369 MB download
05 Die Mutter war als Studentin politisch aktiv 1920 × 1080 24 Stereo 1m 23s MOV 281 MB download
06 David und Gretel besuchen Malte in der Schweiz 1920 × 1080 24 Stereo 1m 46s MOV 364 MB download
07 Freie Liebe 1920 × 1080 24 Stereo 2m 23s MOV 488 MB download
K1 - Plakat
Beschreibung Dimensionen DPI Typ Größe Alle downloaden
Plakat 2480 × 3508 300 JPG 3.2 MB download
Plakat Plakat 595 × 842 72 JPG 275 KB download
K2 - Presseheft
Beschreibung Typ Größe Alle downloaden
Presseheft DOCX 604 KB download
Presseheft PDF 498 KB download
K3 - FSK Bescheinigungen
Beschreibung Typ Größe Alle downloaden
Hauptfilm - FSK Karte PDF 32.9 KB download
Trailer - FSK Karte PDF 30.8 KB download
V1 - Packshots
Beschreibung Dimensionen DPI Typ Größe Alle downloaden
Blu-ray - Packshot 2D 842 × 997 300 TIF 2.56 MB download
Blu-ray - Packshot 3D 1008 × 1201 300 TIF 1.35 MB download
DVD - Packshot 2D 844 × 1201 300 TIF 3.08 MB download
DVD - Packshot 3D 1008 × 1201 300 TIF 1.82 MB download
V3 - FSK Bescheinigungen
Beschreibung Typ Größe Alle downloaden
Hauptfilm - FSK Karte PDF 32.5 KB download
Bonusmaterial - FSK Karte PDF 117 KB download
Z1 - Schulmaterial
Beschreibung Typ Größe
Schulmaterial PDF 5.46 MB download
Z2 - FBW
Beschreibung Typ Größe
Filmempfehlung der FBW zum Prädikat PDF 155 KB download